Diskografie


Kinderlieder auf historischen Instrumenten?
Kunstvoller Generalbass zu Fünfton-Melodien?
Virtuose barocke Improvisationen, die Kinderlieder wie Jazzstandards behandeln?

… OHRWÜRMER FÜR KINDER!

Im Alltag mit unseren eigenen Kindern entstand die Idee, die tiefsten Wurzeln unseres Melodienschatzes, also unsere Kinderlieder, zu arrangieren und zur Improvisationsgrundlage zu nehmen. Überraschenderweise lassen sich die meist im 19. Jahrhundert aufgeschriebenen Melodien sehr gut im Stil des 17. Jahrhunderts harmonisieren – eigentlich klingen sie wie gemacht für Darmsaiten und Generalbass! Und plötzlich tauchen frappierende Analogien zwischen Werken alter Meister und den Kinderliedern auf: So tanzt bei uns der Hampelmann zu Händels Wassermusik, Charpentiers Te Deum wird zu Dornröschens jubelnder Hochzeitsmusik, und der Kuckuck ruft uns aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach seine Frühlingsbotschaft zu. Das und noch mehr gibt es außer für Kinder auch für Eltern, Großeltern und sogar für ganz normale sogenannte Erwachsene zu entdecken.
Ensemble all’improvviso:
Anne Schneider – Gesang
Martin Erhardt – Blockflöte
Michael Spiecker – Barockvioline
Miyoko Ito – Viola da Gamba
Christoph Sommer – Laute

Die CD erschien im Juni 2022 bei Tirando und kann zum Preis von 15 Euro nur direkt
bei all’improvviso bzw. mir bestellt werden:
erhardt.martin[at]web.de bzw. post[at]anneschneider.org
zzgl. Versandkostenpauschale 2€ im Inland bzw. 4€ im Ausland


So frewe dich!
The Muses‘ Fellows
Musik aus der Selle-Handschrift der Kirchenbibliothek Salzwedel
Werke von Thomas Selle und Bartold Heiligenmund, Heinrich Grimm, Johann Steuerlein, Philipp Crusius, Nicolaus Heineccius
erschienen 2021 bei Coviello Classics

Die Region Dithmarschen war vor rund 400 Jahren ein Brennpunkt für Kunst und Kultur. Hier startete Thomas Selle, der neben Schütz, Schein und Scheidt zu den Großen seiner Zeit zählt, seine beeindruckende Karriere. Monika Mandelartz hat sich in intensiver Arbeit ans Quellenstudium gemacht und Werke seiner frühen Handschriften gesichtet, eingerichtet und eingespielt. Die ausgewählten Stücke sind erstmals auf Tonträger zu hören und eine echte Repertoire-Bereicherung.

Mit:
Julla von Landsberg, Anne Schneider, Elisabeth Pawelke – Sopran
Florian Sievers, Stephan Scherpe, Benjamin Glaubitz – Tenor
Sönke Tams Freier – Bass
Adriano Trarbach, Jakob Schleitzer, Julietta Fricke, Kim Lüdersen, Marika Hentzschel, Jacob Pensky – Blockflöte
Laura Fierro, Mariá Carrasco, Maja Hunziker, Rupert Dintinger – Violine
Henriette Urban, Lina Zimmermann – Harfe
Leitung: Monika Mandelartz – Harfe, Orgel, Cembalo


Quinta Vox
Madrigale des 16. Jahrhunderts mit selbstgemachten Diminutionen von Miyoko Ito und Martin Erhardt
Werke von Cypriano de Rore, Luca Marenzio, Ihan Gero, Maddalena Casulana, Bartolomeo Tromboncino, Adrian Willaert, Jacob Arcadelt, Orlande de Lassus u.a.
Miyoko Ito – Viola da Gamba, Martin Erhardt – Blockflöte, Orgel, Cembalo, Gesang
Anne Schneider, Marijke Meerwijk, Bram Verheijen – Gesang
erschienen 2014 bei Tirando


Missa Paschalis ad organum
Cantus Modalis
Heinrich Isaac – Missa Paschalis à 6
Hans Buchner – Orgelverse
erschienen 2013 bei ambitus


Oranges and Lemons – John Playford’s English Dancing Master 1651
The Playfords
erschienen 2007 bei Coviello Classics